Die letzte Schulwoche ist angebrochen und der Ferienbeginn steht vor der Tür. Für Touristiker nicht nur aufgrund der Temperaturen eine heiße Zeit. Seit Beginn der Pandemie hat sich das Ausflugsverhalten der Österreicher merklich verändert. In den letzten zwei Jahren waren Tagesausflugsziele nahe den Heimatorten sehr beliebt. Die Touristiker in St. Corona am Wechsel sind gespannt, ob Fernreisen wieder an Beliebtheit gewinnen.

Ausflugsziel „Berg“ in den Sommerferien, um der Hitze zu entfliehen

Bei heißen Temperaturen ist bei Familien nicht nur das Freibad ein beliebter Zufluchtsort für Abkühlung. Höher gelegene Ausflugsziele, wie wir in St. Corona am Wechesel, können oftmals drei bis fünf Grad Temperaturunterschied bieten. „Insbesondere aktive Familien und unsere Mountainbiker sind froh, über die kühleren Temperaturen am Berg. Trotz der Hitze können sie sich hier noch sportlich betätigen“, Karl Morgenbesser Geschäftsführer der Erlebnisarena und Wexl Trails in St. Corona am Wechsel.

Betrieb ist für die Ferien gerüstet und die Vorfreude ist groß

„Der Lift läuft bereits seit Anfang April und alle Attraktionen stehen bereit für unsere Gäste. Die Stimmung in den Sommerferien ist schon immer etwas Besonderes. Viele Kinder, gute Laune bei Jung sowie Alt und zufrieden Gäste zaubern uns täglich ein Grinsen ins Gesicht,“ so Gerhard Riegler Betriebsleiter der Schleppliftanlage. In den Sommerferien (Juli und August) kamen 2021 über 60.000 Gäste in die Freizeitanlage „Erlebnisarena“ und zu den Mountainbike Strecken „Wexl Trails“ in St. Corona am Wechsel. Das Rekordjahr wurde im Vorjahr 2020 mit 80.000 Besuchern verzeichnet. Die Pandemie und deren Auswirkungen auf Fernreisen brachten viele Gäste in die unmittelbare Umgebung ihrer Heimatorte und verlockte zu Tagesausflügen. Die Betreiber der Anlage sind überzeugt, dass die Vorteile von Ausflugszielen in der nahen Umgebung weiterhin von Familien und Sportlern geschätzt werden. Kurze Anfahrtszeiten, Flexibilität in der Programmgestaltung und bei den Ausgaben sind schlagende Argumente für einen Tagesausflug in die Natur im Vergleich zu einem Urlaub und Fernreisen. Ein erheblicher Rückgang der Ersteintritte war in der Vorsaison bislang nicht zu verzeichnen, berichten die Betreiber.

Besonderes Angebot für Gäste in den Sommerferien

Dieses Jahr haben sich die Betreiber der Freizeitanlage etwas ganz Besonderes für die Ferienkinder einfallen lassen. Am Kugelbahnweg (erbaut 2021), ein Wanderweg zwischen Motorikpark und Sommerrodelbahn der Erlebnisarena, können die Gäste eine am Automaten erworbene Holzkugel über die Bahnen rollen lassen und damit Hindernisse geschickt überwinden. Die ganzen Sommerferien lang haben Besucher des Kugelbahnweges die Chance mit etwas Glück eine goldene Kugel aus den Automaten rauszulassen. In vier Automaten sind bis Sommerferienende jeweils zehn Stück goldene Holzkugeln versteckt und auf die Finder der goldenen Kugel wartet an der Kassa ein Geschenk. 

imagemage
imagemage

Up to date bleiben

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!
imagemage
imagemage
Cookie-Einstellungen ändern